Vereinsjahr 2006

12. März 2006 - Musikalischer Abendgottesdienst in der Christuskirche in Neuweiler

Bevor die Christuskirche wegen Renovierung geschlossen wird, bat die Kirchengemeinde Breitenstein-Neuweiler das 1. Orchester den Musikalischen Abendgottesdienst zu gestalten. Wir sind dieser Bitte gerne gefolgt.

17. März 2006 - Hauptversammlung

Diese fand in der Weinstube Maurer statt. Da es über die Hauptversammlung ein eigenes Protokoll gibt, wird an dieser Stelle auf Einzelheiten verzichtet.

26. März 2006 - Solo/Duo-Wettbewerb

In Holzgerlingen fand an diesem Sonntag der Solo/Duo-Wettbewerb des Bezirks für die Jugend statt. Gerne hätten wir es gesehen, wenn auch Jugendliche unseres Vereins aktiv daran teilgenommen hätten - alleine es blieb beim Zuhören. Mit weit offenen Ohren verfolgten Cinzia, ich und die Kids die musikalischen Darbietungen.

13. April 2006 - Jugendversammlung

Fred Linke als Jugendleiter für den überfachlichen Bereich und ich für den fachlichen Bereich haben die jugendlichen Spieler zur Jugendversammlung eingeladen. Wir hatten ein umfangreiches Paket zusammengestellt und wollten es mit den Spielern besprechen. Aber - nur 1 Spieler ist unserer Einladung gefolgt. Etwas enttäuscht beendeten wir die Versammlung dann ohne Freizeitaktivitäten beschlossen zu haben. So gab es dann in 2006 auch kein Zeltlager bzw. keine Spielerfreizeit. Im Nachhinein entschuldigten sich noch einige Spieler für die Nichtteilnahme was uns ermutigte es 2007 nochmals zu versuchen.

22.April 2006 - Hochzeit

Katrin Wintermantel - Mitglied bei den HFW seit ihrer Geburt - heiratet ihren Matthias in der Stadtkirche in Waldenbuch. Gerne hätten wir diese Trauung musikalisch umrahmt, aber da der Tag noch in die Osterferien fiel, waren wir nicht spielfähig. Diejenigen, die nicht in Urlaub waren, wohnten der Trauung dennoch bei.

20. Mai 2006 - Ortsmeisterschaften Schützenverein Weil

Heinz Ruckaberle, Fritz Ruckaberle und Dieter Staiger die "Shooting-Stars" und Rita Ruckaberle, Sonja Ruckaberle und Helga Staiger die "…-Girls", unsere beiden Mannschaften haben zwar keine vorderen Plätze erreicht, aber es ist ja auch noch kein Meister vom Himmel gefallen. Und wir müssen ja auch "improven" können.

10. Juli und 16. Juli 2006 - Ständchen

Zwei unserer langjährigen Mitglieder dürfen ihren 80. Geburtstag feiern: Helene Schlechter wurde am 10. Juli 80 Jahre und das Quintett + 1(Schlagzeug) spielten einige Stücke zur Unterhaltung. Hans Preisendanz, geb. am 16. Juli 1926, hatte seine Gäste ins "Gärtner" nach Holzgerlingen gebeten. Das Quintett + 1 (Schlagzeug) überraschte ihn mit einem Ständchen.

02. August 2006 - Sommerfest

Unser Schülerorchester - das jetzt Jugendorchester heißt - hat seit der Gründung Mitte 2005 große Fortschritte gemacht. Dafür soll es eine Belohnung geben. Auf Wunsch der Spieler fand dann ein Minigolf Turnier in Schönaich statt. Und die Fahrt dorthin und zurück erfolgte mit dem Schlepper-Gespann von Rainer Brennenstuhl. Da aus rechtlichen Gründen nicht alle auf den Wagen durften, fuhren Eltern die anderen Kinder nach Schönaich. Der Abschluss fand bei Staigers im Garten statt, Grillmeister Axel grillte Hamburger die sich die Kinder dann selbst fertig machten. Dazu gab es noch Pommes und Getränke.

01. Oktober 2006 - Jubiläum Schönbuchbahn

Die Schönbuchbahn feierte ihr 10-jähriges Jubiläum. Unser Schultes bestiegt den Jubiläumszug von Böblingen nach Dettenhausen als Ehrengast in Weil am Bahnhof. Dafür wollte er ein "bisschen Musik" haben, die wir ihm gerne machten. Unsere flotten Weisen gefielen auch anderen Gästen.

02. Dezember 2006 - Ständchen

Philipp Scheuermann, der Ehemann unserer ehemaligen Spielerin Hildegard und Mitglied bei uns seit 1964 feiert seinen 70. Geburtstag im "Gärtner" in Holzgerlingen. Auch hier war das Quintett + 1 wieder gefragt und spielte als Überraschung ein Ständchen. Zu Walzerklängen schwebte Philipp mit seiner Hildegard übers Parkett.

03. Dezember 2006 - Adventsnachmittag im neuen Pflegeheim

Der Freundeskreis für das Pflegeheim hat die Aufgabe übernommen, Gruppierungen zu suchen, die den Heimbewohnern die Adventsnachmittage festlich gestalten. Christiane Albus und ich haben uns den 1. Advent ausgesucht um für die Bewohner Weihnachtslieder zum mitsingen zu spielen. Es war eine neue Erfahrung für uns. Wir spielten alle Weihnachtslieder die wir vorbereitet hatten und die Zuhörer sangen alle begeistert mit. Sie kannten teilweise alle Strophen eines Liedes und wir musizierten so 1 ½ Stunden.

10. Dezember 2006 - kein Konzert

Nachdem uns zufällig bekannt wurde, dass der Musikverein dieses Jahr sein Weihnachtskonzert nicht am 3. Advent sondern am 2. Advent - und dies ist der 10. Dezember - abhalten wird, haben wir uns entschlossen, das für den 10. Dezember im Turnerheim geplante Konzert zu verlegen auf Sonntag, 14. Januar 2007.

21. Dezember 2006 - Waldweihnacht

Auf Wunsch aller Spieler gab es wieder eine Waldweihnacht. Wilbert Preisendanz hat Paletten besorgt damit wir ein großes Lagerfeuer am Zweit's Häusle machen können. Axel Staiger und Manfred Baudisch haben das Feuer vorbereitet und entfacht, damit die "Wanderer" den Weg gut fanden. Viele der Spieler waren der Einladung gefolgt und hatten noch ihre Geschwister und die Eltern mitgebracht. Die meisten wanderten vom Haus der Musik zum "Zweits Häusle" - einige kamen auch mit dem Auto zum Waldparkplatz. Es gab Punsch und Glühwein und selbstgebackene Weihnachtsbrödle. Dieter Staiger spielte Weihnachtslieder. Und dann kam der Nikolaus aus dem Wald. Dies ist für die Kinder und vielleicht auch für manchen Erwachsenen immer wieder ein schönes Erlebnis. Bodo Heipcke, unser Vereinsnikolaus, war umwerfend gut. Sein Auftritt war bühnenreif. Bevor es heimwärts ging, grillten sich manche noch Würstchen. Wir nahmen uns vor, dies bei der nächsten Waldweihnacht einzuplanen.

28. Dezember 2006 - Spendenübergabe

"Sparen - gewinnen - helfen" - Aus dem Gewinnspartopf 2006 dieser Aktion, hatte die Genoba € 1.515,60 für gemeinnützige Zwecke zur Verfügung. Da ich im Laufe des Jahres schon um einen Zuschuss zu unserer Aktion Koop Schule/Verein angefragt hatte, kamen wir in den Genuss von 1/3 dieser Summe und erhielten einen Scheck über € 505,20. Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals bei der Genoba bedanken.

01. Januar bis 31.12. 2006 - Spielbetrieb

Außer den oben genannten Ereignissen gab es natürlich auch die ganz normalen Übungsstunden, für die Kinder in Ausbildung, für das Jugendorchester und das Jugendensemble und auch für das 1. Orchester. Dazu werden noch die musikalischen Leiter mündliche Ausführungen machen. Es gab auch Sonntags- bzw. Samstagsproben, als der Konzerttermin näher rückte.